Kino: Jigsaw

Einleitung-Einleitung-Einleitung-Mir fällt nichts ein.
Lest hier meine uninspirierte Kritik zu dem Reboot der Saw-Reihe. JIGSAW!

Story
Jigsaw, selbst ernannter Meister der tödlichen Fallen, startet ein neues Spiel. Wer wird überleben? Wird überhaupt einer Überleben? Und was soll das eigentlich alles?

Bewertung
Saw 1 war Klasse, da kann man nichts gegen sagen. Aber alles was spätestens ab dem dritten Teil auf das Publikum losgelassen wurde war eine stupide, ekalhafte Gewaltorgie die mit Unterhaltungskino nichts mehr zu tun hatte. Es ging nur darum auf möglichst ekelhafte und brutale Weise Morde zu zelebrieren.
Der Trailer von Jigsaw versprach eine Rückkehr zu den Anfängen, was in Teilen auch gelang. Ja, die Brutalität wurde sehr weit zurückgefahren und liegt wieder auf ähnlichem Niveau wie in Teil 1. Auch versucht Jigsaw etwas mehr Story aufzubauen indem die Polizei ernsthaft daran interessiert ist den Fall zu lösen. Leider verrent man sich selbst in seinen zahlreichen Twists das am Ende nur ein großes Fragezeichen bleibt und, wenn mich nicht alles täuscht, sogar ein riesiger Logikfehler den ich, spoilerbedingt, nicht näher beschreiben kann. Der Fehler wäre aber derart riesig, dass ich ehr glaube ich habe irgendwas in dem Wirrwar der Story übersehen. Spricht aber auch nicht grad für den Film. ;)

Empfehlung
Unlogischer, vorhersehbarer und in keinster Weise spannender Thriller, der nur wirkliche SAW-Fans begeistern wird. Für alle anderen: Finger weg.


Begleitung heute: Andre und Markus


PS: Ich hasse überfüllte Kinosäle! Gefühlt ging alle 60 Sekunden irgendwo im Saal ein Handydisplay an und es wurden während des Films auch immer mal wieder Fotos mit Blitz gemacht!
Handysüchtige und Rücksichtslose Idiotenjugend. >:-|