Kino: Annabelle 2

Was in Conjouring 2013 nur eine Randerscheinung war, bekam 2014 einen eigenen Film. Und der war so gut, dass ein Nachfolger nur eine Frage der Zeit war. Jetzt ist es endlich so weit und man darf sich wieder gepflegt gruseln!
Lest hier meine Filmkritik zu ANNABELLE 2.

Story
Eine Mädchenwaisenhaus findet ein neues Heim im riesigen Hause des Ehepaares Mullins. Was anfangs für die Mädchen wie ein Traum schien entwickelt sich aber bald mehr und mehr zum Albtraum. Denn noch etwas teilt das Dach mit ihnen. Eine lange besiegt geglaubte, böse Macht, vor vielen Jahren von den Mullins in blinder Trauer um ihre Tochter heraufbeschworen, findet zu alter Stärke und giert nach einer menschlichen Hülle.

Bewertung
ANNABELLE 2 macht da weiter wo der erste Teil aufgehört hat. Hochwertiger Horror der sich von dem 08/15 Einheitsbrei des Genres abhebt.
Gestaltet sich der Beginn zwar noch etwas träge, so hält sich der Dämon nach dem ersten Erscheinen nicht lange mit dem üblichen, subtilen terrorisieren seiner Opfer auf und kommt relativ schnell zur Sache. Die Spannungskurve bleibt im weiteren Verlauf bis zum Finale hoch und selbst die genretypischen, unlogischen, Verhaltensmuster der Protagonisten stören das Gesamtbild keineswegs.
Zum Ende hin schlug man sogar noch eine wunderbare Brücke zum ersten Teil, was natürlich die Frage offen lässt ob es überhaupt einen dritten Teil geben wird. Ich würde es auf jeden Fall begrüßen.

Empfehlung
ANNABELLE 2 erfüllt die Erwartungen, die der hervorragende erste Teil geschürt hat vollends und dürfte keinen Horrorfan enttäuschen.


Begleitung heute: André