Kino: Ich - Einfach unverbesserlich



Ich – Einfach unverbesserlich! Ein Titel wie geschaffen für MICH! xD
Darum versteht es sich von selbst dass dieser Film geguckt werden musste und das, wie sollte es anders sein bei einem animiertem Film, in 3D. ^^
Zur Story: Der Möchtegernsuperschurke Gru sieht sich von jüngeren, erfolgreicheren Superschurken vorgeführt. Er muss etwas richtig großes, schurkisches, böses durchziehen um die Anerkennung zu bekommen die ihm, seiner Meinung nach, gebührt. Also plant er, mit Hilfe eines Schrumpfstrahlers und den oberknuffigen gelben Minions, den Mond zu klauen. Dabei benötigt er die Hilfe von 3 kurzerhand adoptierten Mädchen um besagten Schrumpfstrahler aus dem Hauptquartier seines ärgsten Konkurrenten Vektor zu stehlen.
Die Mädchen aber bringen das reinste Chaos in sein Leben und wecken bei ihm sogar eine weiche Seite was seine Mondentführungspläne leicht durcheinanderbringt.
Auch wenn der Markt der Animationskomödien dominiert wird von Pixar und Dreamworks, so braucht sich "Ich-Einfach unverbesserlich" nicht hinter den Machwerken selbiger zu verstecken. Wir haben hier eine wirklich witzige, gelungene Familienunterhaltung die zu gefallen weiss. Vor allem die gelben Fantasywesen, die Untergebenen Gru`s, sind urkomisch und sorgen für die besten Lacher des Films.
Die 3D-Technik war, bis auf eine wirklich geile Achterbahnfahrt, unspektakulär. Da hat man bei animierten Filmen schon aufregenderes gesehen. In schnellen, nahen 3D-Szenen war der Film auch recht unscharf. Aber Technik ist nicht alles. Der Film an sich war sehr gut.
Meine Empfehlung daher, wer auf animierte Komödien steht sollte "Ich-Einfach unverbesserlich" auch gesehen haben. Es erwartet einen zwar kein Gagfeuerwerk oder Klamauk wie in Shrek, aber doch in einer Schublade wie Findet Nemo, Toy Story oder Monster AG.
Begleitung heute: Biggi und Dennis


Kommentare